Feldküchen

Hier finden Sie viele praktische Tipps und Themen rund um die Feldküche - Gulaschkanone. Gleichzeitig dient der Blog als nützlicher Ratgeber für News und Aktuelles aus dem Feldküchencenter. Wenn Sie Themenvorschläge haben, die wir beleuchten sollen, senden Sie uns einfach eine e-Mail!

Das neue Gesicht der Feldküche - Feldküchen und Gulaschkanonen im Wandel der Zeit

Geschrieben von Admin
Admin
Robert Lad ist seit fast 15 Jahren souveräner geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens, Inhaber der ...
Benutzer ist offline
am Donnerstag, 16 August 2012 in Feldküchen

Das neue Gesicht der Feldküche - Feldküchen und Gulaschkanonen im Wandel der Zeit

Feldküchen gibt es schon seit langer Zeit - nicht erst seit Ende des 18. Jahrhunderts, wie auf manch Internetseiten von einer Seite zur nächsten abgeschrieben wird. Wo immer Heere und Armeen mit tausenden von Soldaten unterwegs waren, wurde natürlich auch mehr oder weniger gekocht - bereits bei den Römern und auch schon vorher. Jeder kennt Filme über den Wilden Westen, in dem Chuckwagons große Viehtriebe begleiteten, Versorgungswagen, auf denen Lebensmittel mktgeführt und Kochutensilien mitgeführt wurden, vom Feldkoch gefahren.

Erst Jahrzenhnte nach den Chuckwagons wurden die ersten Modelle an Feldküchen oder Gulaschkanone in Europa entwickelt, die an die heutigen Modelle erinnern.

Über viele Jahrzehnte waren Feldküchen dann nahezu ausschließlich im militärischen Einsatz zu finden, bevor sie dann langsam auch bei Hilfsorgansisationen wir Malteser, DRK und Johanniter aber auch dann bei THW ihr Einsatzgebiet fanden. Langsam entdeckten findige Köche und Hobbyköche die Gulaschkanone für sich, um auch privat oder gewerblich mit ihr größere Menschenmengen zu versorgen. Noch im Jahr 2000 waren die meisten Küchen in oliv, flecktarn, Schmutz- und erfarben oder den Farben des Katastrophenschutz, DRK und THW zu finden.  

In dieser Zeit entdeckte auch die damalige Veranstaltungsagentur aus der sich letztendlich das Feldküchencenter Weißenfels entwickelte, die Feldküche für sich. Schnell wurde aus einer ersten Feldküche eine zweite, dritte, zwanzigste, vierzigste, hunderste. Schnell kam zur ersten NVA Küche 180/72 die weit aus praktikablere Progress 57/5, Kärcher MFK, Kärcher TFK, viele Küchen aus dem In- und Ausland hinzu. Bei bundesweiten Caterings wurden Feldküchen zu VIP-Veranstaltungen, Festivals, Rennsportevents u.v.a. zum Einsatz gebracht. Genauso schnell zeigte sich jedoch, dass die Feldküche überall Neugier entwickelte, Militärfarben jedoch auf breite Ablehnung stießen. Im zunächst nur für eigenen Zwecke angelegten Werkstattbetrieb wurden die Feldküchen in filegraner Handarbeit zerlegt, geschliffen, gespritzt und wieder zusammengebaut. Heraus kamen Eventmodule, die bundesweit bei vielen Veranstaltungen neue Freunde gewannen. Nach und nach bekam unter der Marktführerschaft des Feldküchencenter Weißenfels die Feldküche ein neues Gesicht. Alteingeschworene Verfechter von militärfarben nahmen diese Entwicklung auf und begannen sogar die PK 26 in zivile Farben umzuspritzen.  

Im Laufe dieses Jahrzehnts haben zig Hobbyköche, Caterer, Gastronomien, Hotels, Clubs und Vereine die Feldküche für sich entdeckt. Immer mehr Nutzer, vom Existenzgründer bis hin zum Starkoch entscheiden sich für Feldküchen vom Feldküchencenter Weißenfels. Das Kennzeichen der Küchen aus dem Feldküchencenter sind hygienische Farben oder Werbefarben, hohe Qualität in Aufbereitung und solider Service. Durch das jahrelang erarbeitete Know How wird aus altem Armeegerät ein tüv- und hygienegeprüftes Cateringmodul mit Qualitätssiegel.

Die Argumente und Vorteile liegen dabei klar auf der Hand. Gerade wie die Kärcher TFK 250, die mit großen Brätern, riesigen Kesseln und sogar Backröhren aufwartet, sind dem Koch keine Grenzen mehr gesetzt. Losgelöst von den Beschränkungen der stationären Küche kann der versierte Koch direkt bei seinen Kunden kochen. Denn frischer als frisch geht nicht mehr. Vorbei mit Transportboxen, in denen das Essen kilometerweit von der Cateringküche erst zum Veranstaltungsort transportiert werden muss, dabei durchweicht und unansehnlich wird. Die Feldküche im Cateringeinsatz setzt damit neue Maßstäbe in Qualität und Frische.

 

Feldküchencenter Weißenfels - Kompetenzzentrum und Auslieferungslager für Feldküchen und Gulaschkanonen _____________________________________________________________________

Sie haben Fragen zur Feldküchen, Gulaschkanonen, Anschaffung, Finanzierung, Betrieb, Hygiene, Technik oder sonstigen Themen?
Rufen Sie uns einfach an unter 0163 3727740

 

Bewerte diesen Beitrag
Robert Lad ist seit fast 15 Jahren souveräner geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens, Inhaber der Unternehmensgruppe und seit fast 30 Jahren selbständig. Er ist von Beruf Kaufmann und aus Begeisterung Hobbykoch, ist aber auch in technischen Fragen sehr versiert. Er ist Ansprechpartner für den An- und Verkauf von Feldküchen, für praktische Tipps und Ratschläge in allen Belangen rund um die Feldküche, kaufmännische und technische Themen. Er hat für interessante Gespräche immer ein offenes Ohr!

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Gast
Gast Montag, 23 Oktober 2017

Bilder und technische Beschreibungen von Feldküchen und Gulaschkanonen, von der PK26, Progress 57/2-5, NVA FKÜ bis hin zur Kärcher TFK 250

Preisliste für Gulaschkanonen und Modul zur Wertermittlung Ihrer eigenen Gulaschkanone.

Feldküchenforum, Auftragsbörse, An- und Verkauf

Hier finden Sie viele praktische Tipps rund um das Thema Feldküche/ Gulaschkanone - Feldküchenworkshop

Inspektion, Wartung, Wertgutachten, Ersatzteilservice, Rezepte, Leasing, Finanzierung, Feldküchenmiete u.v.m.

Wir sprechen nicht nur darüber, wir kochen auch mit unseren Küchen bei Events u.v.m.

Shop für Feldküchen, Ersatzteile, Zubehör, Gastroausstattung

Bilder von diversen Feldküchen, Arbeitsbeispiele, neuen und gebrauchten Küchen

Das Feldküchencenter stellt sich vor - Firma - Ansprechpartner - was wir tun - Anfahrtsplan